Gemeinde

Chor Cantamus

Unser Chor Cantamus wurde im Jahr 2002 gegründet und wird seitdem von Thomas Kramer aus Sögel geleitet. Die Mitgliederzahl beläuft sich zurzeit auf 31 Personen. Auftritte gab es seit der Gründung bei Konzerten in Sögel, Gehlenberg und Lorup. Auch die Gestaltung von Gottesdiensten, wie z. B. Erstkommunion, Silvester, Hochzeiten und Silberhochzeiten etc., zählt zum jährlichen Programm.

Wer also Interesse an Musik, Gesang und Geselligkeit hat ist bei uns genau richtig. Wir treffen uns immer montags um 20.00 Uhr zu den Proben im Jugendheim und auch Du bist herzlich eingeladen. Für weitere Fragen wende dich bitte an Hermann-Josef Bowe Tel. 05954/939185.


Krabbelgottesdienste

KrabbelgottesdienstIn unregelmäßigen Abständen findet in der Loruper Kirche am Samstag um 15.00 Uhr ein Krabbelgottesdienst für Kleinkinder statt. Zu verschiedenen Themen wird gemeinsam in ungezwungener Runde gebetet und gesungen, so dass schon die Kleinsten die Atmosphäre in der Kirche kennenlernen können. Häufig findet sich im Anschluss noch die Gelegenheit für ein gemeinsames Treffen. Wir freuen uns über jeden, der kommen mag.

Ansprechpartner: Maria Gretenabeln, Bettina Möhlenkamp und Kathrin Gerdes


Krankenbesuchsdienst

krankenbesuchsdienstDer Krankenbesuchsdienst nimmt seit über 10 Jahren die Aufgabe wahr, Loruper Gemeindemitglieder in Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeeinrichtungen zu besuchen. Im Mittelpunkt unseres Dienstes steht der alte und kranke Mensch.

In 14tägigem Wechsel erfolgen die Besuche in den verschiedenen Einrichtungen von jeweils 2 Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen.

Aktuell setzt sich unser Team aus 17 Personen zusammen.


Musikgruppe

musikgruppeWir sind die Musikgruppe aus Lorup. Vor ein paar Jahren haben wir uns gegründet, um zu besonderen Anlässen in der Kirche zu spielen. Erntedankmessen, Firmungen und Familienmessen zum Beispiel werden von uns musikalisch begleitet. Eine Klarinette, eine Querflöte und Gitarren bieten eine schöne Abwechslung zu den Kirchenliedern, die mit der Orgel begleitet werden.

Wir singen gerne moderne Kirchenlieder, die auch von der Gemeinde mitgesungen werden. Unser Interesse liegt darin, durch rhytmische und flotte, moderne, neue Kirchenlieder, die Messen interessanter , auch für Kinder und Jugendliche,  zu gestalten.

Wir sind eine aufgeweckte Truppe und freuen uns über jeden Musiker und Sänger, der uns unterstützt. Du bist herzlich willkommen!!


Samstagstreff

samstag01  Seit Juli 2007 besteht in Lorup die Gruppe „Samstagstreff“.

An jedem ersten Samstag im Monat trifft sich eine Gruppe von zurzeit 11 Menschen mit Behinderung, die von Ehrenamtlichen betreut werden.

Die erste Idee zu dieser Gruppe entstand von Eltern, die sich für ihr behindertes Kind mehr Anbindung an die Kirchengemeinde wünschten. Sie wandten sich an den Beauftragten für Menschen mit Behinderung im Bistum Osnabrück, Michael Knüpper. Er informierte interessierte Eltern und Gemeindemitglieder über die Möglichkeiten und berichtete von Erfahrungen, die in anderen Gemeinden mit Freizeitgruppen für Menschen mit Behinderungen gemacht worden sind.

Mit Unterstützung des Pfarrgemeinderates der Kirchengemeinde Lorup, wurde ein Kreis ehrenamtlicher Mitarbeiter gebildet, der sich regelmäßig trifft, um ein Programm für 2 Stunden Freizeitgestaltung vorzubereiten. Auch Jugendliche aus der Gemeinde machen häufig mit.

Ziel ist es, den Menschen mit Behinderung aus Lorup und den umliegenden Gemeinden ein integratives Freizeitangebot zu machen.

Bei den „Samstagstreffs“ werden unterschiedliche Angebote gemacht:
Basteln – Kochen – Singkreis – Grillpartys – Tanzabende – Spaziergänge – Planwagenfahrt – Zoobesuch – Gottesdienstvorbereitung – Geburtstagsfeiern

Die Kirchengemeinde Lorup stellt der Gruppe einen Raum zur Verfügung.

Inzwischen sind auch schon mehrere Spenden eingegangen, die der Gruppe einen kleinen finanziellen Spielraum ermöglichen.

Das Schöne an unserem „Samstagstreff“ ist, dass die Freude und die Begeisterung, die bei den Menschen mit Behinderung zu spüren ist, sich auch bei den freiwilligen Helfern bemerkbar macht.